Berichte und Fehlerrechnung

Sie finden auf dieser Seite Skripte und Hilfestellungen für die Datenauswertung, sowie das Verfassen eines Berichts. Je nach Studiengang (D-PHYS / nicht-D-PHYS) sind die Anforderungen an die Datenauswertung unterschiedlich. Entsprechend sind auch die Skripte angepasst.

Zusammenfassung und Bericht

Sprache

Generell sollen Zusammenfassung und Bericht immer auf Englisch verfasst werden. Falls der betreuende Assistent bzw. die betreuende Assistentin fliessend Deutsch kann, darf die Zusammenfassung und der Bericht auch auf Deutsch verfasst werden. Bitte sprechen Sie sich vorgängig mit der betreuenden Person ab, falls Sie den Bericht auf Deutsch verfassen möchten.

Zusammenfassung (nur NICHT-D-PHYS)

Als kleine Orientierungshilfe, wie eine Zusammenfassung aussehen könnte, kann folgende Muster-Zusammenfassung zu Hilfe genommen werden.

Mindestanforderungen

Es gibt ein paar Mindestanforderungen, welche erfüllt sein müssen, damit ein Bericht akzeptiert wird. Ansonsten muss der Bericht korrigiert werden. Allerdings kann und soll ein guter Bericht über diese Mindestanforderungen hinausgehen. Mehr Tipps und Hinweise zum Verfassen des Berichts finden sich in diesem PDF. Die LaTeX-Vorlage dazu gibt es hier. Speziell für den Studiengang Physik empfehlen wir, den LaTeX-Editor zumindest mal auszuprobieren. Ein guter Ausgangspunkt ist z.B. der Online-Editor Overleaf.

Bewertung der Berichte

Die Bewertung des Berichts wird nach Möglichkeit stark an das Bewertungsschema für Praktikumsberichte D-PHYS angelehnt. Für Studierende ausserhalb des D-PHYS mag dieses Schema als Anhaltspunkt dienen, jedoch sind die Berichte im Umfang kürzer und können entsprechend nur teilweise anhand des Schemas bewertet werden.

Plagiate

Ein Plagiat ist eine unerlaubte Kopie oder Übernahme von (Teilen) einer anderen Arbeit, ohne dass dies explizit ausgewiesen wird. Die ETH Zürich ist in Bezug auf Plagiate äusserst strikt. Im Physikpraktikum wird Betrug bei den Praktikumsberichten analog zu Betrug bei einer Prüfung gewertet. Machen Sie sich deshalb frühzeitig mit den geltenden Richtlinien der ETH vertraut.

Zur Fehlerrechnung für Studierende ausserhalb des D-PHYS

Hinweis: Jupyter Notebooks müssen als solche abgespeichert werden. D.h. Rechtsklick auf den Link, dann "speichern unter..." mit der Endung ".ipynb". Dann innerhalb der Python-Umgebung zum Speicherort navigieren, um das Notebook zu öffnen.

Datenanalyse und Fehlerrechnung für Studierende des D-PHYS

Statistik-Podcasts

Folge 1: Statistische und Systematische Fehler

Folge 2: Mittelwert und Standardabweichung

Folge 3: Beispiel zu Mittelwert und Standardabweichung

Folge 4: Fehlerfortpflanzung

Folge 5: Absoluter und Relativer Fehler

Folge 6: Beispiel zur Fehlerfortpflanzung (mathematisches Pendel)

Folge 7: Lineare Regression

Folge 8: Darstellung von Ergebnissen

Diverse Jupyter-Notebooks


Einige schöne Publikationen, welche als Inspiration für gute Berichte dienen können

Boitier 2000, Bouwmeester 1997, Cao 2018, Crommie 1993
Fajans_2000, Gleyzes 2007, Halbertal_2016, Hofheinz 2008
Jelezko 2004, Sidles 1992